Region auswählen

Brautkleidboerse
slide

Kostenplan - Flensburg

Kostenplanung

Das Wichtigste zuerst: Wer trägt die Kosten einer Hochzeit? Früher übernahm die Familie der Braut alle Kosten, heute jedoch sollte jedes zukünftige Ehepaar einen speziellen Finanzplan erstellen.

Beide Partner sollten bei der Planung des Hochzeitsbudgets ihre Ersparnisse offen auf den Tisch legen. Es sollte eine Obergrenze, also wie viel die Traumhochzeit maximal kosten darf, bestimmt werden. Vergessen Sie nicht, einen Notgroschen für unerwartet auftretende Kosten mit einzuplanen.

Oft werden gerade die Kosten für die vielen Kleinigkeiten unterschätzt. Aber gerade diese sollten gut geplant und besprochen werden um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben.

Wichtig: Planen Sie nur mit Geld, das Sie sicher zur Verfügung haben - gehen Sie keine Risiken ein. Falls Sie auf Geldgeschenke von Eltern und Freunden setzen, planen Sie diese nur unter sorgfältiger Absprache ein.

Natürlich kann sich das Brautpaar dennoch nützliche und sinnvolle Gegenstände als Geschenk wünschen, die sonst selbst angeschafft oder geplant werden müssen.

Tipp: Den Brautschuh oder das Strumpfband zu versteigern, ist eine Möglichkeit, sogar bei der Hochzeit Geld dazuzuverdienen. Dieses Spiel hat seit vielen Jahren Tradition und ist gleichzeitig unterhaltsam.