Region auswählen

Leichte Farben im Braut-Make-up

Leichte Farben im Braut-Make-up

Leichte Farben im Braut-Make-up - Hochzeitsmake-up

Das weitere Vorgehen beim Braut-Make-up wird von der Farbgebung bestimmt. Beginnend mit dem Rouge wird von den Apfelbäckchen (einmal Lächeln, zeigt die Bäckchen besser) zur Haarlinie mit dem Auftragen begonnen. Die Kombination mit einem zweiten, leicht kräftigeren Rouge lässt die Braut nicht zu blass erscheinen.

Für die Augenbrauen verwendet man optimaler Weise einen Lidschatten in Haarfarbe, der mit einem kleinen Pinsel und leichten Strichen die Augenbrauen in natürlichem Bogen auffüllt. Der Lidschatten sollte in mehreren Schichten aufgetragen werden, die durch helle, natürliche Farbtöne jedoch nicht angemalt aussehen.

Mit einem weichen Pinsel sollte mit der Grundierung begonnen werden, welche durch einen hellen bis weißlichen Eyeshadow vom Wimpernrand bis zu den Augenbrauen aufgetragen wird. Auf diesem wird anschließend das bewegliche Lied mit einem hellen Lidschatten in einem zarten Pastellton (rosé, blau oder auch zartes Gold) aufgetragen. Hiernach unterstreicht ein dunklerer, bräunlicher Lidschatten die Lidfalte, um dem Blick der Braut Tiefe zu verleihen.

Gegebenenfalls kann dieser Effekt durch einen sehr zart gehaltenen Lidstrich in braun oder anthrazit am oberen Wimpernkranz ergänzt werden. In jedem Fall sollten auch die Wimpern betont werden. Der obere Wimpernkranz sollte dabei mehrfach getuscht werden. Achtung beim unteren Wimpernkranz: Hier verläuft das Braut-Make-up gern zuerst, sobald die ersten Freudentränen fließen.

Der i-Punkt auf dem Braut-Make-up: Der Lippenstift

Den Abschluss des Braut-Make-ups bilden die Lippen. Hierbei sollte auf einen kussechten Lippenstift zurückgegriffen werden, um unliebsame Überraschungen in Form von verschmierten Lippen, einemLippenstift-geschmückten Bräutigam und farbigen Getränkegläsern zu vermeiden. 

Beginnend mit einem Lipliner wird die Lippenkontur definiert. Dieser sollte der Farbe des späteren Lippenstiftes entsprechend oder eine Nuance heller gewählt werden. Auf keinen Fall sollte man zu einem dunkleren Lipliner greifen, da sonst Einbußen im frischen Aussehen zu erwarten sind. Nun noch die Lippen mit einem Pinsel ausmalen und mit etwas Lipgloss betonen. Wer es natürlicher mag, greift nur zum Lipgloss, sollte aber auf den Lipliner nicht verzichten, der der den Lippen Kontur gibt. So geschminkt kann es Ihr Bräutigam bestimmt nicht mehr erwarten bis es endlich heißt: Sie dürfen die Braut jetzt küssen..