Region auswählen

Tischkarten für das Hochzeitsmahl

Tischkarten für die Hochzeitstafel

Wer sitzt neben wem?

Eine wichtige Frage, die Fingerspitzengefühl erfordert, denn das Hochzeitsmahl soll natürlich möglichst harmonisch ablaufen. Nachdem die Gästeliste durchgearbeitet und die Tischordnung für die Hochzeitstafel endlich beschlossen wurde, sind die Tischkarten dran.

Damit Ihre Gäste den richtigen Platz finden, gehören Namenskarten zu einer festlichen Hochzeitstafel einfach dazu, welche natürlich auch abgestimmt auf den Stil der Tafel bzw. der gesamten Hochzeit sein sollten.

In gut sortierten Schreibwarenläden, in Papierfachgeschäften und natürlich auch in darauf spezialisierten Onlineshops können Sie Tischkarten in vielen Varianten (unterschiedliche Arten, Farben, Papiersorten) kaufen und mit der Hand oder mit dem Computer beschriften.

Darf's ein bisschen ausgefallener sein?

Schweben Ihnen Tischkarten mit mehr Raffinesse vor, können Sie Kartenrohlinge mit verschiedensten Bastelmaterialien (Schmucksteine, Trockenblumen, Federn, Perlen, Draht, Engelshaar, etc.) individuell aufpeppen.

In diesem Fall sollten Sie aber unbedingt schon im Vorfeld die benötigte Zeit für diese Bastelarbeiten in Ihren Zeitplan für die Hochzeitsvorbereitung mit einplanen, denn je nach Anzahl der Gäste kann sich dies als umfangreiches Unterfangen herausstellen.

Haben Sie eine solche persönliche Linie, stellt sich die Frage, ob Sie außerdem noch weitere Drucksachen (wie z.B. die Menükarten) und andere Dekorationselemente in diesem Design gestalten wollen. In diesem Fall ist es ratsam, schon im Vorfeld Freunde oder Verwandte um Unterstützung bei den Bastelarbeiten zu bitten.

Alternativ dazu können Sie Ihre Tischkarten auch zusammen mit allen anderen Drucksachen zu Ihrer Hochzeit (Einladungen, Save-the-Date, Menükarten, Flaschenetiketten, usw.) bei einer Druckerei in Auftrag geben.